Notlage Häuselberg

Eine 14-jährige Schülerin wollte am Häuselberg ihre Kletterkünste ohne jegliche Ausrüstung und abseits des Klettergartens erproben. Sie geriet dadurch in felsiges, brüchiges Gelände und konnte nicht mehr vor und zurück. Ihre Freundin alarmierte daraufhin die Bergrettung. Innerhalb weniger Minuten wahren fünf Bergretter zur Einsatzstelle unterwegs. Drei Bergretter stiegen zur verstiegenen Person auf und kletterten gesichert mit ihr ab.