Sucheinsatz Speikkogel

 Ein Wanderer hatte sich auf dem Weg vom Gleinalmschutzhaus zum Gleinalmspeik im dichten Nebel verirrt hat. Der Wanderer hatte zwischendurch Handyempfang und konnte immer wieder Informationen weitergeben,  seinen Standort konnte er aber nicht feststellen.

Die Bergrettungsortstellen des Gebietes Leoben, Übelbach und Knittelfeld suchten vorerst einmal alle Forststraßen im Bereich Speik-, Lenzmoar- und Lärchkogel ab. Der Wanderer meldete sich gegen 18.00 Uhr, dass er selbst bis zum Kapellgraben (Bereich Lärchkogel) finden konnte und von dort von einer Privatperson über die Leobnerseite und durch den Gleinalmtunnel wieder nach Übelbach gebracht wird.