Bergung Lärchkogel

Eine Skitouregeherin zog sich am Montag Nachmittag in der Abfahrt vom Lärchkogel (1894m) eine Knieverletzung zu und konnte nicht mehr selbstständig abfahren. Die alarmierte Einsatzmannschaft, bestehend aus den Bergrettungen Leoben und Mautern wurde mit dem Quad bis zur Zechneralm (ca. 1450m) gebracht und stieg von dort zu Fuß zu der Patientin auf. Nach Erstversorgung wurde die Dame in den Ajka verbracht und ins Tal transportiert.