Wanderer von Dunkelheit überrascht

Zwei Wanderer unternahmen am Sonntag eine Bergtour auf den Lärchkogel bei St. Stefan ob Leoben. Am Gipfel angekommen verschlechterte sich das Wetter. Aufgrund dichten Nebels verlor das Paar die Orientierung und stieg in die falsche Richtung wieder ab. Als sie dieses Missgeschick bemerkten stiegen sie wieder auf. Auch ein weiterer Versuch missglückte Aufgrund der mittlerweile hereingebrochenen Dunkelheit und Anzeichen von Erschöpfungen. Durch ein frühzeitiges Absetzten des Notrufes konnten die Wanderer zurück zur Biwakschachtel am Gipfel auf rund 1900m gelotst werden, wo sie ausharrten und bei eintreffen der Bergrettung und Alpinpolizei nur leicht unterkühlt waren. Nach kurzer Erstversorgung wurde gemeinsam der Abstieg angetreten. Für eventuelle Komplikationen standen dabei die Kameraden der Bergrettung Mautern dankenswerter Weise in Bereitschaft. Um 21:06 konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden.