Einsatz: Forstunfall Schladnitz

Um 14:00 wurde die Ortsstelle Leoben gemeinsam mit den Leobner Feuerwehren und dem ÖRK zu einem Forstunfall in steilem Waldgelände alarmiert. Gleichzeitig wurde aufgrund der unklaren Situation die Nachbarortsstelle Mautern in Bereitschaft versetzt. Die Erstversorgung wurde durch das ÖRK und die Feuerwehr durchgeführt, in weiterer Folge setzte der alarmierte Notarzthubschrauber einen Notarzt und Flugretter bei dem Verunfallten ab. Eine Taubergung war von der Position des Verletzten nicht möglich, daher wurde dieser unter Seilsicherung 150m aus dem Wald auf eine Lichtung transportiert, von wo aus er durch den NAH C12 mittels 50m Tau geborgen werden konnte. Gerade noch rechtzeitig vor dem nahenden Gewitter.